Erstellt am: 18.05.2020, Autor: rk

Allegiant meldet erstes Quartal

Allegiant Air Airbus

Allegiant Air Airbus (Foto: Allegiant Air)

Allegiant Air musste im ersten Quartal 2020 einen Nettoverlust von 33,0 Millionen US Dollar hinnehmen, im ersten Quartal 2019 resultierte noch ein Nettogewinn von 57,1 Millionen US-Dollar

Bei dem Ultra Low Cost Carrier aus Las Vegas ist der Umsatz verglichen mit der gleichen Vorjahresperiode um 9,4 Prozent auf 409,2 Millionen US-Dollar zurückgegangen. Die Kosten verteuerten sich wegen einer Sonderbelastung von 172,9 Millionen US-Dollar um 46,2 Prozent auf 526,986 Millionen US-Dollar. Den Betriebsverlust gibt Allegiant Air für das erste Quartal 2020 mit 117,805 Millionen US-Dollar an, ein Jahr zuvor resultierte noch ein operativer Gewinn von 91,1 Millionen US-Dollar.

Die Sonderbelastung wurde wegen der Corona Krise vorgenommen. Allegiant hat im April 2020 jedoch wie alle anderen US Airlines auch Staatshilfe zugesprochen bekommen, damit die Lohnfortzahlungen für die Mitarbeiter weiter garantiert werden können. Bei Allegiant beläuft sich die Staatshilfe für die Löhne auf 172 Millionen US-Dollar, ein grosser Teil davon wurde bereits an die Airline ausbezahlt.

Im ersten Quartal 2020 konnte Allegiant Air 3,175 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Verkehrsflugzeuge begrüßen, das waren krisenbedingt bereits acht Prozent weniger als in der gleichen Vorjahresperiode.

Allegiant Air betreibt seit Januar 2019 eine reine Airbus Flotte. Die Airbus Flotte besteht aus 37 A319-100 mit 156 Sitzplätzen und 50 A320-200 mit 177 bis 186 Sitzplätzen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top