Erstellt am: 26.01.2012, Autor: bgro

All Black Boeing 777 in London

Air New Zealand, Boeing 777-300ER All Black

Großer Empfang am Flughafen London Heathrow für die Air New Zealands All Black Boeing 777-300ER.

Das größte komplett in schwarz gehaltene Flugzeug der kommerziellen Luftfahrt landet ab sofort einmal in der Woche in London Heathrow, der britischen Hauptstadt. Mit der aufsehen erregenden Lackierung unterstreicht die Fluggesellschaft Air New Zealand ihr langjähriges Engagement für das nationale neuseeländische Rugby-Team, die All Blacks.
Anders als manchmal vermutet, lässt die schwarze Farbe das Flugzeug nicht besonders aufheizen. Allein die 330 einzelnen TV-Bildschirme an Bord der Boeing 777 erzeugen mehr Wärme als die schwarze Bemalung. Ab Mitte nächsten Jahres wird Air New Zealand sechs Maschinen mit All Blacks-Anstrich in ihrer Flotte haben. Dies sind neben der B777-300ER, zwei Airbus A320 und drei Beech 1900D Turbo-Prop-Flugzeuge.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A380 Produktions Ramp-Up gelungen. Japan wählt F-35A, Dreamliner ZA001 geht in Pension. F-22 Produktion geht dem Ende entgegen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top