Erstellt am: 01.07.2008, Autor: rk

Alitalia mit hohen Tagesverlusten

CR Alitalia

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat im Mai täglich Verluste von fast drei Mio. Euro eingeflogen.

Auf 86 Millionen Euro kletterten die Verluste der Alitalia im Monat Mai. Die Bank Intesa-SanPaolo, die von der Regierung Berlusconi mit der Privatisierung der Alitalia beauftragt worden ist, will noch diese Woche ihren Rettungsplan für die todkranke Airline vorstellen. Die Streichung von mehr als 4.000 Stellen gilt als unabwendbar, um den Bankrott der noch staatlichen Airline zu vermeiden, dies erfährt man aus Kreisen der beauftragten Bank.

Der Plan von Intesa-SanPaolo sieht einen kompletten Rückzug des Finanzministeriums als Aktionär vor. Alitalia soll in einem ersten Schritt in eine neu gegründete Gesellschaft mit der privaten Fluglinie Air One einfließen. Danach ist eine Kapitalaufstockung vorgesehen, die die Suche nach einem internationalen Partner erleichtern soll.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top