Erstellt am: 11.12.2008, Autor: psen

Alitalia, Berlusconi will Allianz statt Aktionäre

Alitalia

Der italienische Premierminister Silvio Berlusconi riet Alitalia, eine geschäftliche Partnerschaft mit den anderen Airlines einzugehen, anstatt ihnen Anteile zu verkaufen.

Berlusconi äusserte seine Präferenzen während einer Buchpräsentation in Rom. Ein geschäftlicher Vertrag mit Lufthansa und Airfrance sei besser, als ihnen einen Anteil an Alitalia zu verkaufen. Denn im zweiten Fall, so befürchtet der Premier, könnten die beiden Airlines plötzlich ihre eigenen Interessen über die der italienischen Fluggesellschaft stellen. Berlusconi deklarierte diese Aussage klar als persönliche Meinung und will der Investorengruppe CAI die Entscheidung überlassen. Italienischen Presseberichten zufolge soll Air France einen Anteil von rund 20% im Wert von 250 Millionen Euro an der neuen Alitalia kaufen. Zu diesen Angaben gab die Air France bislang keinen Kommentar ab.


 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top