Erstellt am: 06.05.2008, Autor: rk

Alaska Airlines mit mehr verkauften Sitzplatzmeilen im April

CR Alaska Airlines

Alaska Airlines konnte im April 3,4 Prozent mehr Transportkapazität unter den Kunden verkaufen als ein Jahr zuvor. Die verkauften Sitzplatzmeilen stiegen von 1,52 Milliarden auf 1,57 Milliarden.

 
In den USA herrscht ein durchzogenes Bild, während die meisten ganz grossen Main Carriers durchs Band schlechtere Zahlen melden, läuft es bei den Fluggesellschaften, die sich auf Punkt zu Punkt Verbindungen fokussiert haben, viel besser.

Alaska Airlines konnte wie Southwest Airlines im April zulegen. Die Fluggesellschaft aus Seattle konnte im April 2008 ihr Angebot um 3,4 Prozent auf 2,04 Milliarden Sitzplatzmeilen ausweiten. Das erweiterte Angebot wurde durch die Kundennachfrage vollständig absorbiert.

Sorgen bereiten die schlechteren Passagierzahlen bei der Tochterunternehmung Horizon Air, dort flogen im Berichtsmonat April markant weniger Passagiere mit als im Vorjahr. Die Auslastung bei Horizon Air fiel von 71,5 Prozent auf 69,2 Prozent.

Bei der Muttergesellschaft blieb die Auslastung unverändert bei 76,9 Prozentpunkten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top