Erstellt am: 02.02.2009, Autor: rk

Aircargo Club begrüßt Entwurf des Flughafenkonzeptes

Fraport, Lufthansa Cargo

Entwurf des Flughafenkonzeptes der Bundesregierung findet große Anerkennung beim Aircargo Club Deutschland (ACD).  

Die dynamische Entwicklung des Luftverkehrs erfordert die Bereitstellung zusätzlicher Kapazitäten in der Luft und am Boden sowie die Gewährleistung geeigneter Rahmenbedingungen. Dies ist nur möglich, wenn der Bund sein Interesse an der Entwicklung des gesamten Luftverkehrsstandortes Deutschland noch stärker einbringt. Entsprechend begrüßt der ACD den Entwurf des Flughafenkonzeptes ausdrücklich, da dieser sich erstmalig auch mit Aspekten der Luftfracht befasst und deren Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft herausstellt. Dabei sind für den ACD nicht nur die im Entwurf angesetzten Entwicklungsprognosen entscheidend. Auch die Erkenntnisse, dass eine zeitgerechte Bereitstellung ausreichender Kapazitäten an den Flughäfen und die Schaffung leistungsfähiger Verkehrsanbindungen für die Branche essenziell sind, treffen die Meinung des ACDs. „Dies gilt insbesondere für die Luftfrachtindustrie. Sie kann ihrer gesamtwirtschaftlichen Aufgabe nur dann gerecht werden, wenn auf den deutschen Frachthubs ausreichende luftseitige Kapazitäten in den Tages- und Nachtstunden sowie optimierte Lagerkapazitäten und leistungsfähige Straßen- und Schienenanbindungen zur Verfügung stehen. Das alles ist ohne das geschlossene Engagement und die Unterstützung des Bundes nicht möglich“, so Wolf-Dietrich von Helldorff, Präsident des ACDs. Der ACD hält die schnellstmögliche Verabschiedung und Umsetzung des Flughafenkonzeptes für dringend geboten, damit auch in der gegenwärtigen schwierigen Weltwirtschaftslage die Wettbewerbsfähigkeit der Luftfracht weiter gefördert werden kann.
 
Link: ACD

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top