Erstellt am: 18.11.2009, Autor: rk

Airbus zieht potentiellen Neukunden an Land

CR Air Senegal

Senegal Airlines möchte mit zwei Airbus A330 und vier Airbus A320 Flugzeugen neu an den Start gehen.

Die Fluggesellschaft aus Senegal unterzeichnete an der Dubai Air Show bei Airbus SAS eine Kaufabsichtserklärung für zwei Langstreckenjets vom Typ Airbus A330 und vier Kurzstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A320. Die neue Fluggesellschaft Air Senegal ist übrigens gar nicht mehr so neu, sie wird aus der Air Senegal Internatonal, die seit 1971 zu grossen Teilen der Royal Air Maroc gehörte, gebildet und will im nächsten Jahr vorerst mit eingemieteten Maschinen und frischem Kapital erneut an den Start gehen. Finanziert wird die Gesellschaft zu 64 Prozent am freien Kapitalmarkt, die restlichen 36 Prozent des Kapitals stellt der Staat zur Verfügung. Der Geschäftsführer Karim Wade will Senegal Airlines ab Dakar zu einer führenden Kraft im afrikanischen Airline Markt entwickeln.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top