Erstellt am: 19.11.2009, Autor: psen

Airbus schlägt Boeing

Ethiopian Air

An der Dubai Air Show erhielt Airbus Anfragen und Bestellungen im Wert von US$5,3 Milliarden, während Boeing nur mit zwei Bestellungen nach Hause ging.

COO von Airbus John Leahy sagte, die Airshow sei besser gelaufen als erwartet. Insgesamt bestellten die Airlines 15 Flugzeuge im Wert von mehr als US$3,6 Milliarden. Dazu kamen Absichtserklärungen für weitere 18 Flieger im Wert von rund US$1,7 Milliarden. Der grösste Auftrag kam von Ethiopian Airlines. Die Airline will zwölf A350-900 für US$2,9 Milliarden kaufen. Air Austral bestellte zwei A380 Superjumbos für Us$655 Millionen und die in der Schweiz stationierte Airline Comlux gab einen Airbus Corporate Jet für US$75 Millionen in Auftrag. Die Algerische Airline Air Algerie bestellte sieben 737-800.

Link: Airbus

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top