Erstellt am: 18.06.2013, Autor: rk

Airbus kann weitere A380 verkaufen

Airbus, A380

Die Flugzeugleasingfirma Doric Lease Corp. hat mit dem europäischen Flugzeugbauer eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von 20 A380 Superjumbos unterzeichnet.

Mark Lapidus, Geschäftsführer von Doric Lease Corp und John Leahy, Chefverkäufer bei Airbus, haben die Vereinbarung am Montag, den 17. Juni 2013, während der Paris Air Show in Le Bourget bekanntgeben. Mit dieser Investition wird Doric künftig maßgeschneiderte A380 Leasinglösungen an ihre Kunden anbieten können. Sowohl neue als auch aktuelle Superjumbo Betreiber, die einen flexiblen Mietvertrag bevorzugen, erhalten dadurch einen noch besseren Zugang zu dem A380. Als wertmäßig drittgrößtes Leasingunternehmen von Großraumjets und weltweit größter Asset-Manager von geleasten A380 Flugzeugen verfügt Doric bereits über umfassende Erfahrungen mit diesem Flugzeugtyp. Doric verwaltet ein Flugzeugportfolio im Wert von 6 Milliarden US Dollar. Im Portfolio befinden sich bereits 18 A380.
 
Die gesamte A380 Flotte hat seit der Linieneinführung im Herbst 2007 auf rund 110.000 kommerziellen Flügen bereits mehr als 920.000 Flugstunden absolviert. Rund 40 Millionen Passagiere konnten bisher das einzigartige Flugerlebnis an Bord einer A380 genießen. Alle sechs Minuten startet oder landet eine A380 auf einem der bereits 30 heute angeflogenen Flughäfen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top