Erstellt am: 02.05.2008, Autor: bgro

Airbus bezahlt Schadenersatz an Emirates für verspätete Lieferung des A380

CR Airbus Industries

Airbus bezahlte der grössten arabischen Fluggesellschaft Emirates mit Sitz in Dubai während dem letzten Jahr insgesamt 110 Millionen US-Dollar Entschädigung für die verspätete Lieferung von Grossraumflugzeugen des Typs A380.

Emirates ist der grösste Kunde dieses Flugzeugtyps.

 
Die Fluggesellschaft Emirates hat 58 Stück des weltweit grössten Passagierflugzeugs mit 525 Sitzplätzen bestellt und erlitt durch Lieferungsverspätungen von fast zwei Jahren einen finanziellen Schaden, da sie in gewissen Bereichen vertragliche Verpflichtungen nicht wahrnehmen konnte.
 
Tom Enders, Hauptgeschäftsführer von Airbus liess vergangenen Dienstag erläutern, dass ein neuer Lieferungsterminplan für den Flugzeugtyp A380 immer schon ein aktuelles Anliegen war. Der gute Ruf der Muttergesellschaft EADS von Airbus wird nun als gefährdet angesehen, da EADS eine diesjährige Lieferung von 13 Maschinen anstrebt.
 
Tim Clark, Geschäftsführer von Emirates, sieht jedoch den noch ausstehenden Lieferungen optimistisch entgegen. Weitere Verspätungen während laut seiner Aussage ein grosser Schlag, schon jetzt gibt es Gerüchte über weitere Lieferungsverspätungen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top