Erstellt am: 05.01.2010, Autor: rk

Airbus A380 Triebwerk erreicht Meilenstein

CR Airbus SAS, Airbus A380 Air France

Das GP7200 von EngineAlliance überschreitet im kommerziellen Flugdienst die Marke von 100.000 Flugstunden.

Bei dem GP7200 handelt es sich um ein Grosstreibwerk, das durch General Electric und Pratt & Whitney für den Airbus A380 entwickelt wurde. Die Neuentwicklung wurde vom GE90 und PW4000 abgeleitet und ist für eine Schubkraft von 340 kN zugelassen, die Leistung könnte jedoch problemlos auf 363 kN erhöht werden. Das Triebwerk von Engine Alliance wird in den acht A380 Grossraumjets von Emirates und Air France eingesetzt. Ende Dezember erreichte das GP7200 seine 100.000ste Flugstunde im gewerbsmässigen Flugbetrieb. Emirates setzte ihren ersten von 58 bestellten Superjumbos am 1. August 2008 in Betrieb, Air France betreibt ihren ersten A380 seit November 2009. Während der Betriebszeit von 100.000 Flugstunden kam es zu keinem Triebwerkausfall oder Inflight Shut Down.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas übernimmt fünften Airbus A380. Bodenbildung im Internationalen Luftverkehr. Erstflug Boeing 787 Dreamliner.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top