Erstellt am: 02.08.2021, Autor: ncar

Airbus A330neo für Condor

Airbus A330neo für Condor

Airbus A330neo Condor (Foto: Airbus)

Die deutsche Fluggesellschaft Condor hat den Airbus A330neo ausgewählt, um ihre Langstreckenflotte zu modernisieren.

 

Condor plant, 16 Exemplare dieses neuen und effizienten Flugzeugs in Dienst zu stellen. Die Fluggesellschaft hat mit Airbus ein Abkommen über den Kauf von sieben Airbus A330neo für ihre Langstreckenflotte geschlossen. Zusätzlich plant die Airline, weitere neun A330neo zu leasen.

 

Condor wird damit zu einem weiteren Betreiber dieses modernen mittelgroßen Langstreckenflugzeuges, welches für Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der neuesten Generation steht. Die Fluggesellschaft wird die A330neo auf ihren internationalen Verbindungen nach Amerika, in die Karibik, Afrika und Asien einsetzen.

 

„Condor gelingt es meisterhaft, auch ungewöhnliche Routen zu entwickeln und profitabel zu betreiben. Wir sind daher stolz, dass eine so anspruchsvolle Fluggesellschaft wie Condor unsere A330neo für die Zukunft ihrer Langstreckenflotte ausgewählt hat, mit kontinuierlichem Fokus auf geringe Betriebskosten und exzellenten Passagierkomfort”, sagte Christian Scherer, Airbus Chief Commercial Officer and Head of International. „Durch den kombinierten Betrieb von A320-Familie und A330neo wird die Airline von der einzigartigen Kommunalität dieser beiden Premium-Produkte profitieren. Dies gibt der Fluggesellschaft weiterhin die Flexibilität, neue und existierende Märkte mit dem genau passenden und effizienten Fluggerät zu entwickeln.”

 

Christian Scherer fügte hinzu: „Die A330neo hat sich erneut im Wettbewerb bewährt und durchgesetzt, ebenso wie beim Großteil vergleichbarer Wirtschaftlichkeitsanalysen in den vergangenen drei Jahren. Die Entscheidung von Condor, ihre Langstreckenflotte mit der A330neo zu modernisieren, wird auch neue Maßstäbe beim Kurs der Airline zu noch mehr Nachhaltigkeit im Flugbetrieb setzen. Wir danken und gratulieren Condor zu diesem Vertrauensbeweis in die A330neo.”

 

Ralf Teckentrup, CEO von Condor, erklärte: „Wir sind stolz, als deutscher Erstkunde künftig mit der A330neo an den Start zu gehen. Dank modernster Technologie und maximaler Effizienz des Flugzeugs starten wir so ab Herbst 2022 mit unserem 2-Liter-Flieger: Der Treibstoffverbrauch pro Passagier auf 100 Kilometer wird bei 2,1 Liter liegen. Mit diesem Wert sind wir in Deutschland Spitzenreiter und werden als beliebtester Ferienflieger die Themen Nachhaltigkeit und Urlaub konsequent weiter miteinander verweben.“

 

Ralf Teckentrup ergänzte: „Unsere Kunden an Bord erwartet höchster Komfort in einer nagelneuen Business Class, Premium Economy Class und Economy Class. Wir freuen uns auf unsere neuen Flugzeuge und auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Airbus als starkem Partner an unserer Seite.“

 

Die A330neo ist ein Flugzeug der neuesten Generation und vereint die neuesten Technologien der A350 mit der bewährten Profitabilität der A330. Dazu kommt die bewährte Airbus-Kommunalität. Ausgestattet mit der komfortablen Airspace-Kabine, bietet die A330neo den Reisenden ein Bordprodukt mit Inflight-Entertainment und Konnektivität der neuesten Generation.

 

Angetrieben von Rolls-Royce Trent 7000 Triebwerken und ausgestattet mit einem optimierten Flügel mit mehr Spannweite und A350-inspirierten Winglets reduziert die A330neo den Kraftstoffverbrauch um 25 Prozent im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation des Wettbewerbers. Die A330neo ist das ideale Produkt im Segment der mittelgroßen Langstreckenflugzeuge, um die Fluggesellschaften beim Wiederaufbau ihrer Kapazitäten nach der COVID-19-Krise zu unterstützen.

 

Airbus

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top