Erstellt am: 22.01.2013, Autor: bgro

Airberlin seit einem Jahr von Berlin nach Abu Dhabi

airberlin, Airbus A330

Am 15. Januar 2012 um 21:35 Uhr startete erstmals ein airberlin Airbus A330-200 nonstop von Berlin nach Abu Dhabi, dem Drehkreuz des strategischen Partners Etihad Airways.

Seitdem entwickelt sich diese Strecke, die airberlin als einzige Airline nonstop bedient, sowie auch die Partnerschaft mit Etihad Airways weiter sehr positiv. Mehr Flüge durch die Aufstockung von vier wöchentlichen Flügen auf einen täglichen Flug seit März 2012, mehr Umsteigeverbindungen durch die Harmonisierung und den Ausbau der Drehkreuze der beiden Partner-Airlines und noch mehr Codeshare-Strecken. So hat sich die Anzahl der Codeshare-Strecken von anfangs 28 zum Start des Codeshare-Abkommens im Januar 2012 auf mittlerweile 87 weltweit gesteigert.
 
Pünktlich zum 1-jährigen Geburtstag des Fluges zwischen Berlin und Abu Dhabi startet die dritte gemeinsame Kampagne von airberlin und Etihad Airways. Unter dem Motto „Jetzt Ziele für 2013 stecken“ locken Fernziele in der arabischen Welt, in Thailand, Japan und China bis hin zu den Traumstränden am Indischen Ozean zu besonders günstigen Flugpreisen. Auch im Angebot sind Flüge in die australische Metropole Sydney, die airberlin durch die Partnerschaft mit Etihad Airways als einzige Airline mit nur einem Zwischenstopp ab Berlin anbietet.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top