Erstellt am: 25.11.2013, Autor: bgro

Air Serbia erhält neue Flotte

Air Serbia

Air Serbia firmierte früher unter dem Namen JAT und wurde im Zuge der finanziellen Beteiligung durch Etihad Airways auf Air Serbia umbenannt. Etihad wird voraussichtlich ab Januar 2014 49 Prozent der Airline besitzen.

Die Tochtergesellschaft des Golf Carriers aus Abu Dhabi wird künftigen zehn A320neo, die durch Etihad finanziert wurden, übernehmen. Die neuen Jets sollen zwischen 2018 und 2020 bei der serbischen Fluggesellschaft in Dienst gehen. Air Serbia bedient für Etihad in Zukunft die Balkandestinationen und wird als Feeder für die Langstreckenflüge Etihads ab deren Drehkreuz Abu Dhabi fungieren. Air Serbia fliegt seit dem 26. Oktober 2013 das Emirat an. Momentan erneuert Air Serbia ihre Boeing 737 Flotte durch acht A319 und zwei A320.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top