Erstellt am: 22.06.2009, Autor: psen

Air NZ: Ergebnisse des Biotreibstoff-Testfluges

Air New Zealand

Air New Zealand hat die Ergebnisse aus dem Biotreibstoff-Testflug veröffentlicht und meldet erhebliche Treibstoff-Einsparungen.
Ende Dezember des letzten Jahres hatte die Airline einen Testflug mit einer Boeing 747-400 durchgeführt, die sie mit einer Mischung aus 50 Prozent Jatropha-Planzen-Öl und 50 Prozent gewöhnlichem Jet A1-Treibstoff betankte. Nun legte David Morgan, GM und Chefpilot bei Air New Zealand, die Auswertungen des Tests an einer Konferenz zum Thema umweltverträglicheres Fliegen vor. Das Programm umfasste umfangreiche Tests von Triebwerk und Fluggerät am Boden wie in der Luft. Dabei wurde die Leistungsfähigkeit des eingesetzten Biotreibstoffs auf verschiedenen Flughöhen und unter unterschiedlichen Konditionen intensiv untersucht. Ein gemeinsam von Air New Zealand, Boeing und Rolls-Royce herausgegebener Bericht analysiert die während des Fluges gesammelten Daten und bestätigt, dass ein Gemisch mit Anteilen von bis zu 50 Prozent Biotreibstoff das Potential hat, als Drop-In-Ersatz von Jet A1 genutzt zu werden. Ausserdem weist der Biotreibstoff durch bessere Verbrennungs-Merkmale einige Vorteile im Vergleich zu Jet A1 Kerosin auf:
Der Einsatz des von Air New Zealand genutzten Biotreibstoff-Gemischs würde den Verbrauch während des zwölfstündigen Fluges einer Boeing 747-400 über eine Entfernung von 5.800 Seemeilen (circa 10.740 Kilometer) um 1,2 Prozent reduzieren.
Dies bedeutet eine Sprit-Ersparnis von 1,43 Tonnen und 4,5 Tonnen weniger CO2- Ausstoß auf dieser Flugdistanz.
Bei kürzeren Entfernungen ergäbe der Einsatz von 50 %-igem Biotreibstoff-Gemisch ein um ein Prozent verbessertes Verbrennungsverhalten. Insgesamt könnte damit gegenüber rein aus Erdöl gewonnenem Treibstoff der Ausstoß von Treibhausgasen um 60 bis 65 Prozent gesenkt werden.
Der Bericht betont nochmals die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Raffinerie-Gesellschaften, Flugzeugherstellern sowie Triebwerkfabrikanten und Fluggesellschaften. Morgan sagte, Air New Zealand habe das ehrgeizige Ziel, die umweltbewussteste Fluggesellschaft der Welt zu werden. Sie halte an ihrer Aussage fest, bis 2013 zehn Prozent ihres Treibstoff-Bedarfs durch alternative Kraftstoffe zu decken.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit schwächeren Zahlen. US-Tankerrennen geht in die nächste Runde. Swiss mit leicht schlechteren Zahlen im Mai. Airbus A340 das Langstreckenflugzeug aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top