Erstellt am: 01.02.2021, Autor: ps

Air France-KLM wird umweltfreundlicher

Air France Boeing 777-300ER

Air France Boeing 777-300ER (Foto: Air France)

Am 26. Januar 2021 startet Air France-KLM ein innovatives Programm, das es Unternehmen ermöglicht, eine aktive Rolle in der Zukunft des nachhaltigen Reisens zu spielen.

Firmenkunden von Air France und KLM können nach einer Schätzung der mit ihren Reisen verbundenen CO?-Emissionen einen jährlichen Beitrag für das Corporate SAF (Sustainable Aviation Fuel) Programm festlegen. Alle Beiträge von Air France und KLM werden in die Beschaffung und den Verbrauch von SAF investiert. Damit wird die Schaffung einer nachhaltigen Treibstoffindustrie unterstützt, die einen zunehmend umweltverträglichen Luftverkehr garantiert.

Mit der Investition in das Programm ergreifen Unternehmen konkrete Maßnahmen zur Reduzierung der CO?-Emissionen und tragen durch die Unterstützung innovativer Lösungen zum ökologischen Wandel des Luftverkehrs bei.

Nachhaltige Flugtreibstoffe sind fundamentale Hebel zur Reduzierung von CO?-Emissionen.

Seit vielen Jahren engagieren sich Air France und KLM in Forschungs- und Entwicklungsprogrammen auf dem Gebiet der alternativen Treibstoffe. Im Jahr 2011 gehörten die beiden Fluggesellschaften zu den ersten, die kommerzielle Flüge damit durchführten und so eine mögliche Alternative zu fossilen Treibstoffen demonstrierten.

Nachhaltige Treibstoffe können heute aus Altölen, Abfallprodukten und Waldresten hergestellt und dem herkömmlichen Flugzeugtreibstoff ohne jegliche Modifikationen am Triebwerk beigemischt werden. Ihre Verwendung kann die Emissionen um mehr als 85 Prozent im Vergleich zu konventionellem Treibstoff reduzieren. Die größte Herausforderung besteht heute in der Entwicklung einer nachhaltigen Industrie, zu der die Firmenkunden von Air France und KLM einen konkreten Beitrag leisten können.

In einer Zeit, in der das Bewusstsein für Klimafragen im Mittelpunkt der Strategie vieler Unternehmen steht, bietet das Air France-KLM Corporate SAF-Programm Kunden die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Geschäftsreisen zu Akteuren bei der Reduzierung von CO?-Emissionen zu werden.

„Air France und KLM arbeiten seit vielen Jahren daran, ihre Umweltauswirkungen zu verringern“, erklärt Henri de Peyrelongue, Executive Vice President Commercial Sales, Air France-KLM. „Der Start des Corporate SAF-Programms ist ein weiterer Beweis für ein starkes Engagement, das zu konkreten Maßnahmen führt. Durch ihren Beitrag werden unsere Firmenkunden die Partner von morgen bei einer Energiewende sein, die ganz im Einklang mit ihren umweltbewussten Reiserichtlinien stehen kann.“

Air France

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top