Erstellt am: 11.03.2008, Autor: psen

Air France-KLM erhält grünes Licht für Alitalia Gebot

Alitalia

Die Air France-KLM hat die Bewilligung der Vorstandsetage erhalten, Alitalia am 14. März 2008 ein verbindliches Angebot zu machen.

Die weltgrösste Airline France-KLM führte bereits seit längerer Zeit Übernahmegespräche mit den Italienern und hatte sogar die einheimische Konkurrentin Air One ausgestochen. Im Dezember letzten Jahres bot die französische Airline an, die ramponierte Fluggesellschaft für weniger als die Hälfte des Aktienwertes zu kaufen und neue Aktien im Wert von 750 Millionen Euro zu zeichnen, dies als Teil des 6.5 Milliarden-Investment-Plans. Ausserdem wolle sie 1.500 Stellen streichen und die alten MD-80 Maschinen bis 2017 aus der Flotte verbannen. Zwar würde Alitalia als Firma das Geschäft aufgeben müssen, der Name und die Identität würden jedoch bestehen bleiben, so wie das bei der KLM 2004 gehandhabt worden war. Die italienische Regierung, die 49.9% der Anteile hält, würde so zum reinen Investor degradiert werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top