Erstellt am: 23.02.2022, Autor: ps

Air France verbessert 1. Klass-Service

Air France Boeing 777-300ER

Air France Boeing 777-300ER (Foto: Air France)

Air France schafft für die Kunden in der ersten Klasse bessere Serviceangebote, damit wird das Reisen noch angenehmer.

Passagiere von Air France, die in La Première reisen, genießen jetzt noch mehr Komfort, Privatsphäre und Annehmlichkeiten. An Bord können sie die gesamte Kabine buchen und in der Lounge am Flughafen Paris-Charles de Gaulle die neuen Behandlungen von Sisley Paris genießen oder sich kostenlos in einem Zimmer des Sheraton Paris Airport Hotels frisch machen. Die La Première Suiten sind auf folgenden Strecken ab/bis Paris-Charles de Gaulle verfügbar: San Francisco, Los Angeles, Houston, Mexiko-Stadt, Miami, New York, Washington, Abijan, Beirut, Dubai, Johannesburg und Shanghai.

In den vier Suiten an Bord der 19 Boeing 777-300ER haben die Gäste die Wahl zwischen Privatsphäre und einem offenen Salon: Dicke, bodenlange Vorhänge teilen jede Suite von der restlichen Kabine ab. Sie ist damit blickdicht und Geräusche aus der Kabine dringen nicht hinein. Passagiere, die zu zwei reisen, können sich in einer Doppel-Suite einrichten oder während des Fluges eine mobile Trennwand hochfahren, um ungestört zu ruhen. Wer das Gefühl einer Privat-Jet-Reise genießen möchte, kann die komplette La Première-Kabine buchen.

Haute Cuisine von französischen Sterneköchen

Das „Wie-zu- Hause-fühlen“-Konzept in La Première umfasst Loungewear in drei Größen inklusive passender Tasche sowie Hausschuhen, Socken, Schuhlöffel und Schuhbeutel. In Zusammenarbeit mit Carita Paris erhalten die Gäste ein exklusives Amenity-Kit mit glättender Augenpflege, Hand-Serum, Grundfüllungscreme und feuchtigkeitsspendender Maske. Auf den Flügen ab Paris erwartet die Passagiere das Beste der Haute Cuisine von französischen Sterneköchen wie Régis Marcon (bis Ende Februar), Anne-Sophie Pic (März bis Juni), Michel Roth (Juli bis Oktober) und Arnaud Lallement (November bis Februar). Ab New York, Los Angeles und Tokio gibt es Gerichte, die von Sterne-Koch Jean François Rouquette kreiert wurden. Die Auswahl auf der Wein- und Champagnerkarte stammt von Paolo Basso, World’s Best Sommelier 2013 und wird alle drei Monate erneuert.

Sisley Paris in der La Premiére Lounge

Am Flughafen Paris-Charles de Gaulle bringt das La Première-Team die Gäste mit einer Limousine direkt zum Flugzeug beziehungsweise holt sie ab und begleitet sie zur Grenzkontrolle in der La Première-Lounge im Terminal 2E. In der La Première Lounge speisen sie à la Carte im Alain Ducasse Restaurant und genießen fünf neue halb- bis anderthalbstündige Gesichtsbehandlungen von Sisley Paris, die speziell für sie entwickelt wurden. Darüber hinaus bietet Sisley die exklusive Anti-Jetlag-Behandlung an. Seit kurzem können die Passagiere außerdem ein Hotelzimmer im Sheraton Paris Airport Hotel im Terminal 2E kostenlos buchen, um sich nach dem Flug frisch zu machen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top