Erstellt am: 16.02.2009, Autor: psen

Air France und Cargolux zahlen Strafe

Air France Boeing 777Gemäss Aussagen der australischen Prüfungskommission müssen Air France-KLM und Cargolux insgesamt US$ 10,4 Millionen Busse wegen Preisabsprache zahlen.

Gegen die Airline Air France-KLM verhängte die australische Wettbewerbs- und Konsumentenbehörde eine Strafe von rund US$ 7 Millionen wegen Preisabsprache im Cargo Business. Cargolux erhielt eine Strafe von US$ 3 Millionen. Beide sollen sich in der Zeit zwischen 2003 und 2006 mit anderen internationalen Airlines bezüglich der Treibstoffzuschläge auf Übersee Cargoflügen untereinander abgesprochen haben. Auch British Airways und Qantas wurden bereits gebüsst, insgesamt zahlen die beiden Airlines US$ 26,5 Millionen. Laut Angaben der Prüfungskommission zeigten sich Air France und Cargolux kooperativ und akzeptierten die Strafen. Air France Sprecher Nicolas Petteau verweigerte jeglichen Kommentar zu dieser Angelegenheit.

Cargoitalia kauft Alitalia Cargo

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top