Erstellt am: 11.09.2009, Autor: rk

Air France möchte Nachfolgemuster für ihre Airbus Kurzstreckenjets

CR Airbus, A318

Air France fordert die Flugzeughersteller zur Entwicklung eines Nachfolgemusters für die A320 und Boeing 737 Familie auf.

Die Airline stellt Airbus und Boeing eine Bestellung von rund 150 Flugzeugen in Aussicht, sollten die neu entwickelten Kurzstreckenflugzeuge ihren Ansprüchen und Vorstellungen entsprechen. Im Detail hiesse dies beispielsweise eine Verbesserung des Treibstoffverbrauchs um 25 Prozent, so Henri Hurlin, Direktor der Flottenplanung für Kurzstreckenflieger. Ausserdem interessiere sich Air France für grössere Flugzeuge mit zwischen 160 bis 240 Sitzen, also eine Maschine mit zwei Gängen, ohne ein Langstreckenflugzeug zu sein. Erst habe die Airline das Jahr 2012 für eine Erneuerung der Flotte anvisiert, da die Antwort der Hersteller jedoch ausblieb, rechne man nun mit 2015 und 2016. Auf den Nebenbühnen einer Konferenz liess Hurlin verlauten, Air France brauche die neuen Kurzstreckenflugzeuge um die alten A320 Flugzeuge zu ersetzen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Lufthansa übernimmt Austrian Airlines. Die beiden grossen Low Cost Carrier Europas wachsen weiter. Singapore Airlines verzögert Airbus A380 Auslieferung. USA will F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top