Erstellt am: 15.04.2013, Autor: bgro

Air France erwägt A380 Auslieferungsverschiebung

Air France, Airbus A380

Der massive Sparkurs von Air France wirkt sich auch auf die Flottenplanung bei der Airline aus. Um den Schuldenberg nicht weiter ansteigen zu lassen, soll die Auslieferung von zwei Airbus A380 hinausgezögert werden.

Der Flag Carrier Frankreichs hat am 11. März 2013 angekündigt, dass die Auslieferung der bestellten A380-Maschinen um mehrere Monate verschoben werden soll. Die französisch-niederländische Fluggesellschaft befindet sich immer noch in den Verhandlungen mit Airbus. Derzeit hat Air France acht Superjumbos in ihrer Flotte. Den achten A380 hat die Airline im Juni 2012 übernommen. Air France will bis Jahresende 2014 in die schwarzen Zahlen zurückkehren und den Schuldenberg um zwei Milliarden Euro abbauen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top