Erstellt am: 20.11.2008, Autor: rk

Air France KLM mit soliden Zahlen unterwegs

Air France Boeing 777

Air France KLM kann trotz des härteren Umfeldes und der hohen Treibstoffkosten im letzten Sommer ein solides Resultat für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahrs melden.

Im zweiten Quartal erwirtschaftete Air France KLM bei einem Umsatz von 6,69 Milliarden Euro, einen operativen Gewinn von 405 Millionen Euro. Der Umsatz legte verglichen mit der Vorjahresperiode um 3,2 Prozent zu, der operative Gewinn fiel wegen der hohen Treibstoffkosten um  49 Prozent. Die Treibstoffkosten erhöhten sich im zweiten Berichtsquartal, das am 30. September endet, um 35 Prozent. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres generierte die französisch-niederländische Fluggesellschaft Einnahmen von 12,98 Milliarden Euro und erwirtschaftete ein operatives Ergebnis von 639 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn liegt in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahrs bei 214 Millionen Euro. Der freie Cashflow lag bei der am Umsatz gemessen grössten Fluggesellschaft bei 173 Millionen Euro. Auch Air France KLM litt unter dem hohen Kerosin Preis, wenn man den Anstieg dieses Postens ausnimmt, dann sind die Konzernkosten in der Berichtsperiode um 4,0 Prozent gestiegen, was in unseren Augen eher zu hoch ist.  Air France KLM muss in den nächsten Monaten noch strenger an ihrer Kostenbasis arbeiten, um Ende Jahr mit einem guten Abschluss glänzen zu können. Die gesunkenen Treibstoffpreise werden jedoch das Budget des franko- niederländischen Flugkonzerns massgeblich entlasten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top