Erstellt am: 25.08.2020, Autor: rk

Air China meldet weitere Erholung

Air China Boeing 777-300ER

Air China Boeing 777-300ER (Foto: Boeing)

Mit Air China flogen im Berichtsmonat Juli 2020 insgesamt 5,837 Millionen Passagiere (Vorjahresjuli 10,051 Millionen), das entspricht einem Corona bedingten Rückgang von 41,9 Prozent.

Die verkauften Sitzplatzkilometer sind im Juli um 58,0 Prozent auf 8,574 Milliarden zurückgegangen, die Kapazität wurde um 52,5 Prozent auf 11,963 Milliarden Sitzplatzkilometer abgebaut. Die Flüge waren bei Air China im Juli zu 71,7 Prozent ausgelastet, das waren 9,5 Prozentpunkte weniger als im Vorjahresjuli.

Die Julizahlen deuten auf eine weitere Erholung im Flugverkehr innerhalb Chinas hin, dieser Erholungstrend setzte in China bereits im März und April ein und zeigte sich noch deutlicher im Mai, im Juli konnte Air China erneut 1,4 Millionen mehr Passagier auf Inlandflügen transportieren als im Juni. Im internationalen Geschäft läuft wegen der Reisebeschränkungen weiterhin gar nichts, hier konnte Air China im Juli lediglich 37,5 Tausend Passagiere an Bord ihrer Flüge begrüßen.

Air China transportierte im Juli insgesamt 91.557 Tonnen an Luftfracht (Vorjahr 120.576 Tonnen), das waren 24,1 Prozent weniger als im Juli 2019.

In den ersten sieben Monaten flogen mit Air China 30,743 Millionen Passagiere (Vorjahr 66,534 Millionen Passagiere), gegenüber der vergleichbaren Vorjahreszeitspanne entspricht dies einem Rückgang von 53,8 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top