Erstellt am: 01.06.2020, Autor: rk

Air China meldet Aprilzahlen

Boeing 747-8I Air China

Boeing 747-8I Air China (Foto: Boeing)

Mit Air China flogen im Berichtsmonat April 2020 insgesamt 2,665 Millionen Passagiere (Vorjahr 9,350 Millionen), das entspricht einem COVID-19 bedingten Rückgang von 71,8 Prozent.

Die verkauften Sitzplatzkilometer sind im April 2020 um 79,2 Prozent auf 4,008 Milliarden (Vorjahr 19,225 Milliarden) eingebrochen, die Kapazität wurde um 74,2 Prozent auf 6,128 Milliarden Sitzplatzkilometer (Vorjahr 23,745 Milliarden) abgebaut, das Angebot lag also noch bei einem Viertel des Wertes vor der Corona Krise. Die Auslastung erreichte 65,4 Prozent, das entspricht einer COVID-19 bedingten Abschwächung von 15,6 Prozentpunkten.

Air China transportierte im April 65,417 tausend Tonnen (Vorjahr 120,295 tausend Tonnen) an Luftfracht, das waren 45,6 Prozent weniger als im April 2019.

In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres konnte Air China insgesamt 16,379 Millionen Passagiere (Vorjahr 37,795 Millionen Passagiere) an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, wegen der Corona Krise entspricht dies einem Einbruch von 56,7 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top