Erstellt am: 28.03.2022, Autor: ps

Air Canada meldet hohen Verlust

Air Canada Boeing 787

Air Canada Boeing 787 (Foto: Air Canada)

Air Canada musste für das Geschäftsjahr 2021 einen Nettoverlust von 3,602 Milliarden kanadischen Dollar (CAD) hinnehmen, das war 22,5 Prozent weniger Verlust als im Vorjahr.

Air Canada konnte den Umsatz von 5,833 Milliarden CAD auf 6,400 Milliarden CAD steigern. Die Kosten konnten von 9,609 Milliarden CAD auf 9,449 Milliarden CAD gesenkt werden. Der Betriebsverlust erreichte 3,049 Milliarden CAD, ein Jahr zuvor resultierte ein Betriebsverlust von 3,776 Milliarden CAD. Das schlechte Resultat geht immer noch auf die Corona Krise zurück. Die liquiden Mittel erreichten Ende Jahr noch solide 10,361 Milliarden CAD, die Liquidität konnte verglichen mit dem Vorjahr um 2,348 Milliarden CAD verbessert werden.

Air Canada ist die grösste Fluggesellschaft Kanadas, mit der Airline flogen im Berichtsjahr 2021 insgesamt 13,192 Millionen Passagiere, verglichen mit dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang von 4,1 Prozent. Vor der Krise im Jahr 2019 konnte Air Canada und seine regionalen Dienste noch mehr als 50 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüssen. Das Angebot lag im Berichtsjahr 2021 bei 33,384 Milliarden Sitzplatzmeilen, Minus 11,5 Prozent. Die Nachfrage erreichte 21,045 Milliarden Sitzplatzmeilen, im Jahr 2020 waren es 37,703 Milliarden Sitzplatzmeilen. Die Auslastung der Flüge lag bei 63,0 Prozent, das entspricht einem Plus von 1,4 Prozentpunkten.

Air Canada zählte Ende 2021 ein Total von 337 Flugzeugen in ihrer Flotte.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top