Erstellt am: 11.04.2014, Autor: rk

Air Baltic lockert Nutzung elektronischer Geräte

Air Baltic

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic ermöglicht Passagieren, ihre Tablets, eReader, MP3-Player und andere elektronische Geräte ab dem 18. April während der gesamten Flugdauer zu nutzen.

Martin Gauss, CEO von Air Baltic, sagt dazu: „Unsere Passagiere wünschen sich seit Langem, auch während der Flüge ihre eReader, Tablets oder Smartphones zu nutzen. Ab Ostern können sie ihre Mobilgeräte während der gesamten Flugzeit, einschließlich Start und Landung, nutzen.“

Die neue Reglung gestattet es Passagieren, ihre elektronischen Geräte auch während Start und Landung im Flugzeug-Modus zu verwenden. Mit Handys darf dabei weiterhin nicht telefoniert werden. In Ausnahmefällen müssen die Fluggäste alle Geräte nach Aufforderung der Crew ausschalten. Laptops und andere größere Geräte müssen sie bei Start und Landung so verstauen, dass diese die Sicherheit der Passagiere nicht gefährden. Darüber hinaus werden die Passagiere selbst gebeten, den Sicherheitsanweisungen zu Beginn aufmerksam zu folgen.

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. In ihrem Sommerflugplan 2014 hat die Airline sechs neue Ziele eingeführt: Burgas und Varna (Bulgarien), Palma de Mallorca (Spanien), Bukarest (Rumänien), Göteborg (Schweden), sowie Aberdeen (Schottland).

www.airBaltic.com

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top