Erstellt am: 03.04.2014, Autor: rk

Air Baltic erzielt Gewinn für das Jahr 2013

Air Baltic Q400

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat für das Gesamtjahr 2013 einen Nettogewinn erwirtschaftet.

Damit hat die Airline ihre ursprünglichen Pläne bei Weitem übertroffen und den Verlust des Geschäftsjahres 2012 von -27 Mio. Euro in einen Nettogewinn von +1 Mio. EUR gewandelt. Ein Jahr vor dem ursprünglichen Zeitplan ist die Fluglinie damit wieder rentabel.
Martin Gauss, CEO von Air Baltic, freut sich über den Erfolg: „Das Jahr 2013 wird in die Geschichte von Air Baltic eingehen, in dem wir bewiesen haben, dass eine Trendwende auch in schwierigen Jahren möglich ist. Wir haben die Airline durch Kostenkontrollen, Kapazitätsmanagement und Effizienzsteigerungen umstrukturiert, was zu einer beeindruckenden Nettoverbesserung von +28 Mio. EUR im Vergleich zu den Vorjahreszahlen geführt hat. Ein Jahr früher als ursprünglich in unserem Restrukturierungsplan vorhergesagt, konnten wir diesen Erfolg erzielen. Dieser Plan ist die Basis für unsere langfristige und nachhaltige Rückkehr in die Gewinnzone."
Air Baltic erreichte 2013 im Vergleich zum Vorjahr um +5 Prozent bessere Erträge und eine Verbesserung der Erträge je Fluggast um +1 Prozent (RASK = Ertrag pro angebotenem Sitzplatzkilometer). Die Airline erzeugte damit einen stabilen Umsatz von 325 Millionen Euro, trotz einer Reduktion der Kapazitäten.
Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. In ihrem Sommerflugplan 2014 hat die Airline sechs neue Ziele eingeführt: Burgas und Varna (Bulgarien), Palma de Mallorca (Spanien), Bukarest (Rumänien), Göteborg (Schweden), sowie Aberdeen (Schottland).
 

EUR
2012
2013
Veränderung
Nettoergebnis*
-27m EUR
+1 mEUR
+28m EUR
RASK
7,5 EUR Cent
7,6 EUR Cent
+1% / 0,1 EUR Cent
Passagiere**
3,08 Millionen
2,95 Millionen
-5% / 0,13 Millionen
Umsatz
325m EUR
325m EUR
-

*consolidated result
** including passengers served by airBaltic’s subleased and wet-leased aircraft

www.airbaltic.com

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top