Erstellt am: 25.10.2022, Autor: ps

Air Astana präsentiert Upcycling for the future

Air Astana Boeing 757

Air Astana Boeing 757 (Foto: Air Astana)

Air Astana zeigt mit ihrem neuesten Projekt „Upcycling for the future“ wie ausrangierte Flugzeugteile kreativ und nachhaltig ein zweites Leben erhalten können.

Nicht mehr benötigte Teile der Flugzeugtypen Boeing 767 und Airbus A320, darunter Verkleidungen der Flugzeugnase, Verschlussklappen der Gepäckfächer, Sitzgestelle sowie weiteres Mobiliar der Kabine, wurden neu aufbereitet und in eine einzigartige Kunstkollektion aus Möbeln und Dekorationselementen verwandelt.

In der Esentay Gallery in Almaty werden die recycelten Flugzeugteile jetzt bis zum 25. Oktober 2022 kostenfrei ausgestellt. Die Exponate, darunter Tische, Stühle und aus Kabinenpolstern gefertigte Rucksäcke, eignen sich sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich und halten aufgrund ihres Materials unterschiedlichsten Temperaturen sowie klimatischen Bedingungen stand. Im Anschluss werden die Ausstellungsstücke der Stadtverwaltung übergeben, die diese in einem öffentlichen Park der Millionenmetropole präsentieren möchte.

Bei der Ausstellungseröffnung sagte Peter Foster, President und CEO der Air Astana Group: „Durch kreatives Recycling von Flugzeugteilen und wertvollen Materialien stellen wir nicht nur langlebige, nachhaltige Produkte her, sondern bewahren auch die emotionale Bindung der Passagiere zum Fliegen in einem völlig neuen Umfeld.“

Air Astana setzt sukzessiv weitreichende Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung um. Dies beginnt beispielsweise bei der Mülltrennung in den Büros und reicht bis zum Einsatz von treibstoffeffizienten Flugzeugen oder dem Implementieren fortschrittlicher IT-Lösungen für einen reduzierten Papierverbrauch.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top