Erstellt am: 31.01.2022, Autor: rk

Air Astana erneut erfolgreich IOSA auditiert

Air Astana Embraer 190-E2

Air Astana Embraer 190-E2 (Foto: Embraer)

Air Astana hat den Operational Safety Audit der International Air Transport Association (IOSA) für das Jahr 2021 erfolgreich bestanden.

Bei der Prüfung im letzten Jahr wurden die generelle innerbetriebliche Struktur und das Management, der gesamte Flugbetrieb inklusive dessen Durchführung und Kontrollmechanismen, Technik und Wartung, die Arbeitsabläufe in der Kabine und an den Flughäfen, das Frachthandling sowie alle sicherheitsrelevanten Aspekte unter die Lupe genommen.

Das IOSA-Programm ist ein international anerkanntes Bewertungssystem zur Beurteilung der operativen Managementstrukturen und Kontrollsysteme einer Fluggesellschaft. Die IATA verlangt von allen Mitgliedern, sich im Zwei-Jahresrhythmus einem Audit zu unterziehen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Fluggesellschaften die nahezu 1.000 IOSA-Vorgaben in Bezug auf Sicherheits- und Qualitätsstandards erfüllen. Die Audits werden von ausgesuchten Organisationen, die eine spezielle Genehmigung von der IATA besitzen, unternommen. Diese dürfen bei den Airlines nie mehrmals hintereinander einen Audit durchführen.

Mit dem Abschluss von C-Checks an zwei Flugzeugen des Typs Airbus A321 im Technikzentrum in Nur-Sultan Ende 2021 und Plänen für acht weitere C-Checks in diesem Jahr stellt Air Astana ihre technische Kompetenz weiter unter Beweis. Air Astana erbringt ebenfalls Wartungsdienstleistungen für andere Fluggesellschaften wie Turkish Airlines, Lufthansa, Fly Dubai, Air Arabia, Wizz Air, Asiana Airlines, Qatar Airways, LOT Polish Airlines, Azal und Cargolux.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top