Erstellt am: 04.01.2023, Autor: rk

Aeroflot kauft Boeing 777-300ER

Aeroflot Boeing 777-300ER

Aeroflot Boeing 777-300ER (Foto: Aeroflot)

Aeroflot hat zehn Boeing 777-300ER von einem irischen Leasinggeber gekauft und stärkt damit die eigene Langstreckenflotte.

Aeroflot hat laut eigenen Angaben 10 Langstreckenflugzeuge vom Typ Boeing 777-300ER, die seit 2013 und 2014 von einer irischen Leasinggesellschaft geleast wurden, gekauft und in ihr Eigentum übernommen. Aeroflot scheint es dabei wichtig zu sein, klarzustellen, dass die Transaktion unter Berücksichtigung aller erforderlichen Genehmigungen der russischen und ausländischen Aufsichtsbehörden durchgeführt wurde.

Aussage von Aeroflot zu dem Kauf der zehn Boeing 777-300ER Langstreckenjets: «Aeroflot wird auch weiterhin an der Umsetzung von Transaktionen zum Kauf von Flugzeugen arbeiten, um die derzeitige Flotte von Flugzeugen ausländischer Hersteller im eigenen Betrieb zu halten und die Möglichkeiten ihres Einsatzes zu erweitern. Diese Vorgehensweise bestätigt auch die Zuverlässigkeit von Aeroflot als Vertragspartner, der seine vertraglichen Verpflichtungen verantwortungsvoll erfüllt.»

Im April verabschiedete die Europäische Union eine Änderung der Sanktionen, die es Leasingunternehmen ermöglicht, in Russland befindliche Flugzeuge an lokale Fluggesellschaften zu verkaufen. Falls die Verträge vor dem 26. Februar abgeschlossen wurden, kann der Leasingnehmer nach der Zahlung aller offenen Konditionen, die Flugzeuge rechtmässig in sein Eigentum überführen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top