Erstellt am: 03.02.2022, Autor: ps

AeroSys kommuniziert über Wilde & Partner

Cockpit A340 Abenddämmerung

Cockpit A340 Abenddämmerung (Foto: Robert Kühni)

Avionik-Startup AeroSys hebt mit Wilde & Partner ab, die Full-Service-Agentur kommuniziert den Markteintritt des weltweit ersten zertifizierten Digital Co-Pilots.

Innovation Made in Germany: Die AeroSys AG entwickelt an ihrem Hauptsitz in Osnabrück die nächste Generation von Avionik- und Softwaresystemen für die Luftfahrt der Zukunft. Das erste Produkt des jungen Unternehmens, das kürzlich auf der Dubai Air Show erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert wurde, ist der Digital Co-Pilot „Goose“. Pilotinnen und Piloten erhalten mit Goose per Sprach- und Audio-Interaktion intuitiv und in Echtzeit Flugdaten. Sie erfahren die gleiche Unterstützung, die ein menschlicher Co-Pilot an ihrer Seite leisten würde. Goose benötigt kein zusätzliches Display und reduziert so den visuellen Stress – das heißt mehr Sicherheit in der Luft.

Mit der kommunikativen Begleitung des Markteintritts hat das 2021 gegründete Startup die Münchner Full-Service-Agentur Wilde & Partner beauftragt. Im Zentrum der Kommunikationsarbeit steht neben der Steigerung der Brand Awareness durch gezielte Fachmedienansprache auch die Experten-Platzierung des Gründers und CEOs Mirko Hahn. Wilde & Partner kann hierbei auf jahrzehntelange Erfahrung und Expertise in der Luftfahrtindustrie sowie der Startup-Branche zurückgreifen. Betreut wird der Account von Markus Schlichenmaier, Executive Director, Jonas Jung, Senior Consultant sowie Maria Richtsfeld, Junior Consultant.

„Das Team von Wilde & Partner hat uns mit seiner tiefgreifenden Branchenkenntnis, dem durchdachten Kommunikationskonzept für AeroSys und seinem umfassenden Kontaktnetzwerk sofort überzeugt - wir freuen uns bereits darauf, Goose medial durchstarten zu lassen“, erklärt AeroSys CEO Mirko Hahn die Gründe für die Etat-Vergabe. Agenturchef Jens Huwald ergänzt: „Mit AeroSys echte Innovationskraft aus Deutschland kommunikativ zu fördern, noch dazu mit einer absoluten Weltneuheit wie Goose – einem potenziellen Gamechanger in der Luftfahrtbranche –, freut uns natürlich besonders und ist eine wunderbare Ergänzung unseres bestehenden Aviation-Kundenportfolios.“

Der Digital Co-Pilot durchläuft aktuell einen Zertifizierungsprozess, die Technologie ist zudem durch die Patentanmeldung gesichert. Mitte 2022 soll Goose dann zum Verkauf für Privatpiloten stehen. Ein kommerzieller Betrieb wird ab Anfang 2024 geplant. Die voll integrierte Version für den komplexen Multi-Crew-Betrieb in Verkehrsflugzeugen und modernen Geschäftsreiseflugzeugen ist für 2025 avisiert.

AeroSys unterhält bereits strategische Partnerschaften mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie weiteren Spezialisten und Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie. Unterstützt wird das Start-up durch Fördermittel der deutschen Bundesregierung für ein Verbundprojekt mit dem DLR zur Entwicklung eines Digital Co-Pilot in Höhe von 1,3 Millionen Euro. In 2021 hat AeroSys Startkapital in Höhe von 750.000 Euro erhalten, mittels einer Serie-A-Finanzierung soll in 2022 weiteres Kapital in Höhe von bis zu 3,5 Millionen Euro beschafft werden. Insgesamt besteht ein Gesamtkapitalbedarf von 8 Millionen Euro innerhalb von vier Jahren bis zum erwarteten Break-even. Als neues Unternehmen mit internationalem Anspruch und einer globalen Zielgruppe ist AeroSys weiterhin auf der Suche nach Investoren – weltweit.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top