Erstellt am: 23.01.2009, Autor: psen

Aer Lingus und UAL erweitern Zusammenarbeit

United Airlines

Die irische Aer Lingus und United Airlines gaben bekannt, dass sie ihr Codesharing künftig auf ausgewählte Langstrecken zwischen Europa und der USA ausdehnen wollen.
Die Partnerschaft will die durch das Open Sky Abkommen entstandenen Möglichkeiten nutzen und ihr Angebot mit Non-Stop Flügen zwischen Europa und der USA erweitern. Ab März 2010 wollen die beiden Fluggesellschaften Aer Lingus und United Airlines die Städte Washington Dulles und Madrid miteinander verbinden, weitere Strecken sollen ab 2011 angeboten werden. Dabei soll Aer Lingus den operationellen Bereich leiten, während UAL sich darum kümmert, Einnahmen zu generieren. Im Oktober hatten die beiden Airlines einen Code-Sharing Vertrag abgeschlossen. Dank dem im März eingeführten Open Skies Abkommen, dass den Airlines erlaubt aus jedem europäischen Land in jede amerikanische Stadt zu fliegen, können sie ihre Zusammenarbeit nun weiter vertiefen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top