Erstellt am: 21.12.2009, Autor: psen

ATA: Passagiereinnahmen weiter rückläufig

ATA Air Transport Assn.

Die US Air Transport Assn. meldet für den Monat November einen Rückgang der Einnahmen aus dem Passagierverkehr um sieben Prozent.

Die Angaben betreffen eine Gruppe der grössten amerikanischen Airlines und ihre Regionalfluggesellschaften, jedoch ohne Southwest Airlines. Der November war bereits der 13. Monat in Folge, der eine Umsatzabnahme auswies. Die Passagierzahlen gingen bei den amerikanischen um rund 1 Prozent zurück, während der durchschnittliche Preis pro Meile um 6,4 Prozent schrumpfte. ATA Präsident und CEO James May berichtete ausserdem, dass der binnländische Yield/RPM ohne Steuern um 4,6 Prozent auf 14,47 Cents gefallen sei, während er auf dem transatlantischen Markt um 8,2 Prozent auf 12,07 Cents schrumpfte. Auch in den anderen Regionen verschlechterte er sich um mehr als zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Jedoch verbesserten sich die Zahlen gegenüber dem Vormonat Oktober.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: November Verkehrszahlen von Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss. Pilatus Aircraft mit grossem Verkaufserfolg. Emirates übernimmt sechsten Airbus A380. Airbus Military A400M absolvierte Erstflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top