Erstellt am: 19.11.2008, Autor: ncar

ANA will der Rezession mit neuem LCC begegnen

CR ANAANA denkt über die Lancierung einer LCC Tochter nach, um sich damit in der in die Rezession gefallenen japanischen Wirtschaft zu stabilisieren.

ANAs Gewinn ist in der ersten Hälfte des Finanzjahres verglichen mit dem Vorjahr um 79,1 Prozent auf JPY 22 Milliarden (USD 227,4 Millionen) gefallen. In Japan sind die Kosten hoch und in der Region setzen sich immer mehr LCCs durch. Darauf muss ANA reagieren.

Die neue LCC Tochter würde an einem anderen Ort in Asien basiert werden und 767-300 fliegen. Das Unternehmen rechnet damit, dass die neue Einheit mit 50 Prozent geringeren Kosten als ANA auskommen kann. Über die neue Tochter soll schnell entschieden werden, um auf die sinkende Nachfrage zu reagieren. Die Bestellung eigener Flugzeuge verschiebt ANA vorerst.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top