Erstellt am: 01.02.2010, Autor: psen

ANA weiterhin in den roten Zahlen

All Nippon Airways

All Nippon Airways hat das dritte Quartal mit einem Verlust von US$108,7 Millionen abgeschlossen.

Gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres ist dies eine Verbesserung von 22,2 Prozent. ANA erwartet weiterhin ein Jahresdefizit von US$310 Millionen. Der Umsatz schrumpfte im dritten Quartal um 11,9 Prozent auf US$3,6 Milliarden, während die Kosten um 11,6 Prozent auf US$3,55 Milliarden reduziert werden konnten. Im Inlandverkehr sanken die Einnahmen um 11,7 Prozent auf US$1,7 Milliarden, verursacht durch eine Abnahme der Passagierzahlen um 8,8 Prozent auf zehn Millionen. Der Verkehr ging um 8,4 Prozent auf 8,8 Milliarden RPKs zurück, während die Kapazität um 5,1 Prozent auf 14,03 Milliarden ASKs gekürzt wurde. Dadurch sank die Auslastung auf 62,7 Prozent. International sackte der Umsatz trotz Anstieg der Passagierzahlen um 14,6 Prozent auf 1,2 Millionen um 24,6 Prozent ab. Der Verkehr verbesserte sich im dritten Quartal jedoch um 14,1 Prozent, während die Airline ihre Kapazität um 5,3 Prozent reduzierte, wodurch die Auslastung auf 79,1 Prozent anstieg. Im Cargobereich gingen die Einnahmen um 6,1 Prozent im Inland, resp. um 9,3 Prozent im internationalen Netz zurück.


 

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Southwest Airlines schliesst mit Gewinn ab. Airbus lieferte 6000ste Maschine ab, es war ein A380 für Emirates Airlines. Absturz Ethiopian Airlines.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top