Erstellt am: 30.09.2008, Autor: ncar

AIG verkauft Anteile an London City Airport

CR ConsuportDie havarierte US Versicherungsgruppe AIG willigte ein, Teile ihres Minderheitenanteils am London City Airport zu verkaufen.

AIG wird einen Anteil von 25 Prozent für etwa GBP 250 Millionen (USD 460 Millionen) an ihren Joint-Venture Partner GIP verkaufen. Das berichtet der Sunday Telegraph. GIP ist ein Investmentfond, dessen Eigner Credit Suisse und General Electric sind.

Als GIP und AIG im Dezember 2006 den Flughafen kauften, bezahlten sie knapp GBP 750 Millionen. Seither stiegen die Passagierzahlen und die Gewinne wurden verdoppelt. Keiner der Beteiligten kommentierten den Zeitungsbericht.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top