Erstellt am: 11.02.2010, Autor: psen

AF-KLM erleidet Q3 Verlust

Air France-KLM

Air France-KLM hat gestern ihre Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Der Verlust ist grösser als erwartet.

Das Minus aus dem operativen Bereich beläuft sich auf 245 Millionen Euro und die Prognosen für das vierte Quartal sind düster: Die Airline erwartet Verluste auf dem Niveau der Vergleichsperiode des Vorjahres, also von mehr als 500 Millionen Euro. Die Einnahmen gingen in der Zeit von Oktober bis Dezember um 16 Prozent auf 5,198 Milliarden Euro zurück. Air France-KLM meinte zwar, es habe einige Zeichen der Erholung gegeben, doch die wirtschaftliche Lage bleibe schwierig. Der Netto-Verlust des dritten Quartals verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 42 Prozent und betrug 295 Millionen Euro. Die Airline erwartet ihre Rückkehr zum Break-Even im Finanzjahr 2010/11, welches im April beginnt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus arbeitet an der A380 Produktionsrate. Airbus A380 wird von Hornet über den Alpen abgefangen. FA-18, der erste richtige Mehrzweckjäger der US NAVY.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top