Erstellt am: 30.11.2009, Autor: psen

AF A380 Zwischenfall

Airbus A380

Eine A380 Maschine musste neunzig Minuten nach ihrem Start in Richtung Paris wegen eines technischen Fehlers an den Ausgangsflughafen zurückkehren.

Die A380 hatte erst vor zehn Tagen ihren Jungfernflug auf der Strecke Paris New York für Air France absolviert. Am 27. November ist die Maschine neunzig Minuten nach dem Start wieder in New York gelandet. Ein Sprecher der Airline, Cedric Leurquin sagte, die Airline sei bereits nach Stunden mit 402 Passagieren an Bord wieder startklar gewesen. Es habe sich nur um einen kleinen, technischen Zwischenfall gehandelt, so Leurquin, der Pilot habe sich einfach sehr strikt an die empfohlene Vorgehensweise gehalten und sei zur Sicherheit wieder zurückgeflogen. Seit die erste A380 im Oktober 2007 zum ersten Mal in den Liniendienst ging, musste sie nun erst zum zweiten Mal einen Flug abbrechen. Am 27. September 2009 musste eine Maschine der Singapore Airlines nach 2,5 Stunden nach Paris umkehren, nachdem eines ihrer vier Triebwerke ausgefallen war.

.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Air France nimmt Liniendienst mit Airbus A380 auf. A400M Militärtransporter tastet sich zum Erstflug. A380 absolvierte Flughafen Test in La Reunion, im Januar besucht der Super Jumbo Zürich. Kurzgeschichte der Patrouille Suisse.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top