Erstellt am: 03.12.2009, Autor: psen

AA bietet US$1,1 Mia für JAL

Japan Airlines

American Airlines will mit ihren Partnern US$1,1 Milliarden für die Japan Airlines zahlen und überbietet damit das stehende Angebot der Delta Air Lines.
Tom Horton, CFO der AA, sagte gegenüber Journalisten, das Angebot sei dem der Delta Air Lines und ihren SkyTeam Partnern weit überlegen. Diese wollten US$1 Milliarde für die japanische Airline zahlen. Horton wollte die konkrete Zusammenstellung des Angebots nicht erläutern und auch nicht offenbaren, wie viel Geld von Seiten der  American Airlines investiert wird. Er sagte aber, das Angebot von AA, ihren oneworld Partnern und der privaten Unternehmung TPG Inc. sei Teil eines grösseren Restrukturierungsplans, um JAL wieder auf soliden Grund zu führen. Delta ihrerseits setzt alles daran, JAL von einer Zusammenarbeit mit American abzubringen. JAL Präsident Haruka Nishimatsu sagte, er werde seine Entscheidung bis Ende Jahr gefällt haben.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Air France nimmt Liniendienst mit Airbus A380 auf. A400M Militärtransporter tastet sich zum Erstflug. A380 absolvierte Flughafen Test in La Reunion, im Januar besucht der Super Jumbo Zürich. Kurzgeschichte der Patrouille Suisse.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top