Erstellt am: 03.08.2009, Autor: psen

37 Verletzte bei Turbulenzen

Continental AirlinesAuf einem Continental Flug von Rio de Janeiro nach Houston wurden mindestens 37 Personen verletzt, als das Flugzeug in schwere Turbulenzen geriet.

Aufgrund der Verletzten an Bord wurde die Maschine nach Miami umgeleitet, wo sie sicher landete. Ein Sprecher der Continental Airlines sagte, 28 Personen hätten gleich vor Ort behandelt werden können, neun weitere seien in nahegelegene Spitäler gebracht worden. Über das Ausmass der Verletzungen wurden keine Angaben gemacht. Die Boeing 767-200 mit 168 Passagieren und elf Crew Membern landete um zirka 4 Uhr 35 morgens in Miami, knapp eine Stunde nach den heftigen Turbulenzen.

Link: Continental Airlines

Weitere Artikel und Angaben zu Turbulenzen im Reiseflug: 1,     2,     3

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Ryanair weiterhin mit Gewinn unterwegs. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Weiteres Feilschen um den F-22 Raptor. Senatoren wollen auch beim F-35 Programm den Rotstift ansetzen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top