Erstellt am: 01.09.2008, Autor: psen

ÖIAG verlangt strategisches Konzept

Austrian Airlines

Wer sich als Käufer um die AUA bewerben will, muss bis zum 12. September ein strategisches Konzept und einen Integrationsplan einreichen.

So verlangt es die Österreichische Industrieholding AG (ÖIAG). Die Interessenten müssen einen Businessplan für die nächsten fünf Jahre einreichen. Daneben wird auch ein Integrationsplan für den Wiener Flughafen verlangt. Die Bewerber müssen Ort und Funktionen des Hauptsitzes nennen, sowie Änderungen der Belegschaft im Vergleich zum derzeitigen Stand einschätzen. Keine Vorgaben macht die ÖIAG zum Kaufpreis, sie bietet einen „Direkten Erwerb der ÖIAG-Anteile und des Syndikats, Kapitalerhöhung bis zu 100% ohne Bezugsrechtsausschluss oder ein Übernahmeangebot bis zu 100%“ an. Insgesamt haben zwölf Parteien ihr Interesse an der Austrian Airlines angemeldet. Darunter befinden sich auch die Lufthansa und Air France - KLM.


 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top