Autor: rk

Piper Super Cub von HobbyZone

HobbyZone Piper Super Cub
Die Hobbyzone Super Cub RTF
Die Hobbyzone Super Cub ist ein Modelflugzeug für Jedermann. Sie lässt sich sehr leicht kontrollieren, ist auf dem neusten Stand der Technik, liegt preislich in einem guten Bereich und besteht aus einem sehr strapazierfähigen Material, welches selbst harte Landungen gut übersteht. Wie der Name bereits sagt, ist die Super Cub ein „RTF“ (Ready to fly) Model. Zu Deutsch heißt das: „Bereit zum Fliegen“. Diese Aussage trifft unumstritten zu. Einzig das Fahrwerk und die Flügel müssen noch montiert werden, bevor es losgehen kann. Das Problem vieler Modellflugzeuge ist, dass das Zubehör, wie Fernbedienung und Akkus, extra dazu gekauft werden muss. Bei der Super Cub ist dies nicht der Fall, alles wird mitgeliefert. Eine eingebaute „Anti Crash Technologie“ macht das Flugzeug noch attraktiver: Das System bemerkt, wenn das Flugzeug außer Kontrolle gerät und fängt es ab, bis es sich wieder in eine stabile Fluglage begeben hat.
HobbyZone Piper Super Cub
Photo: Sebastian Homann
Der erste Flug:
Aufregung vor dem großen „Jungfernflug“ ist ganz normal. Schließlich hat man ja viel Geld in sein Flugzeug investiert und möchte jetzt auch Spass damit haben. Das Wetter entscheidet über alles. Man sollte nie bei Wind fliegen, da dieser das Flugzeug sehr schnell zum Absturz bringen kann. Am besten wählt man eine große Wiese mit viel Abstand zu Wäldern und Hochspannungsleitungen. Der erste Start erfolgt vorzugsweise aus der Hand, da dies die einfachste Möglichkeit ist, seine Super Cub in die Lüfte steigen zu lassen. Sobald das Flugzeug in der Luft ist, keine Panik bekommen und einfach mal steigen lassen. Man sollte erst ein gewisses Gefühl für das Flugzeug entwickeln, indem man ein paar Kreise oder sonstige Formen abfliegt, bevor man zur ersten Landung ansetzt.

...weiter gehts beim ersten Flug
Diese erfolgt am besten auch auf einer Wiese. Am Anfang geht es nicht darum, eine super Performance hinzulegen, sondern darum, das Flugzeug sicher zu landen. Sobald das Fahrwerk wieder festen Boden unter den Rädern hat, fällt einem ein Stein vom Herzen. Man hat es geschafft. Während dem Fliegen sollte man immer wieder mal einen kurzen Blick auf die Uhr werfen, da es sonst zu bösen Überraschungen kommen kann, wenn der Akku während des Fliegens plötzlich leer ist und das Flugzeug nicht mehr reagiert.
Piper Cub im Flug
Bild: HobbyZone
Empfehlungen:
 Zu empfehlen sind ein oder zwei zusätzliche Akkus, da ein Akku nur etwa 8 Minuten hält und somit das Flugvergnügen sehr schnell vorbei sein kann. Falls eine Landung mal etwas unsanfter ausfällt und etwas am Flugzeug kaputt gehen sollte, ist dies kein Problem, da sich viele Teile mittels Kleber flicken oder auch in fast allen Modellbaugeschäften und im Internet nachbestellen lassen.
Funktionen der Fernbedienung und der Richtpreis des Modells
Die Fernbedienung mit drei Kanälen besitzt sowohl je ein proportionales Höhen- und Seitenruder, als auch eine proportionale Motorsteuerung.

Die Piper Super Cub ist als „Ready to fly“ Paket im Online Shop bereits für 199.- Schweizer Franken erhältlich.
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top