Autor: rk

Saitek X52

Saitek X52 FLIGHT CONTROL SYSTEM
Für virtuelle Piloten die zum Beispiel mit einen Airbus 320, die mit Sidestick geflogen werden, unterwegs sind testete fliegerweb.com das Saitek X52 FLIGHT CONTROL SYSTEM. Der Preis des Saitek X52 FLIGHT CONTRO SYSTEM beläuft sich auf rund 190 CHF. Zu beziehen ist der Joystick bei diversen Online-Shops unter anderem auch bei Conrad.ch und Mailsoft.ch.
Saitek X52
Bild: Frank Schlauri
Installation
Die Installation des Joystick erfolgt ziemlich simpel, man installiert die mitgelieferte Treiber-Software und schliesst darauf den Joystick über eine USB-Buchse an den PC an. Die Treiber-Software beinhaltet auch eine Programmierungs-Software.

Gesamteindruck
Der Saitek X52 wurde sehr aufwändig gefertigt, hat eine ansprechende Optik und macht einen qualitativ guten Eindruck. Das Saitek X52 FLIGHT CONTROL SYSTEM besteht aus einem Joystick und einem Schubregler/Throttle. Damit kommt sofort ein gewisses Jet- Feeling auf. Die beiden Steuerelemente werden durch ein mitgeliefertes Kabel miteinander verbunden. Im Gehäuse des Sticks und des Schubreglers sind Löcher, um die beiden Steuerelemente gegebenenfalls an eine Oberfläche anzuschrauben.
Programmierung
Bild: Frank Schlauri
Programmierung des Saitek
Mittels der mitgelieferten SST (Saitek Smart Technology) Programmierungs-Software kann jede Taste am X52 programmiert und anschliessend als Profil gespeichert werden. Die Programmierung ist sehr einfach zu vollziehen, da die Entwickler der Programmierungs-Software extrem auf die Benutzerfreundlichkeit der Software geachtet haben. Wichtig ist, dass man vor jedem Flug sein gespeichertes benutzerdefiniertes Profil aktiviert, damit die Tasten wie gewünscht funktionieren.

Der X52 im Einsatz
Der Joystick liegt sehr gut in der Hand, aber auch der Schubregler. Der Schubregler kann entweder links oder rechts vom Joystick eingesetzt werden. Der X52 hat am Schubregler eine Mausfunktion, wodurch man die Hand am Schubregler lassen kann. Dies ersetzt ein Stückweit die richtige Computer-Maus. Vor allem in stressigen Flugsituationen ist diese Mausfunktion Gold wert. Der Stick könnte eine etwas widerstandsfähigere Feder vertragen, da er sich zu leicht bewegen lässt. Der Schubregler hat meiner Meinung nach, genau den richtigen Widerstand und den Throttle gut im Gefühl zu haben. Die vielen Knöpfe am Saitek X52 scheinen vielleicht Manchen etwas übertrieben, aber diese werden spätestens bei einem Airliner, wie zum Beispiel einem Airbus nützlich.
Stick
Frank Schlauri

Praktisch ist ausserdem, dass man auf dem kleinen LCD-Bildschirm am Schubregler die UTC (Universal Coordinated Time) anzeigen lassen kann oder zum Beispiel die Zeit damit stoppen kann. Das Saitek X52 FLIGHT CONTROL SYSTEM kann man mit Pedalen benutzen, wie den CH Pro Pedals oder den Saitek Pro Flight Rudder Pedals, dazu kann man am Stick einen Schalter umlegen, welcher die Drehfunktion am Joystick justiert. Aber auch ohne Pedale kann man das Seitenruder mit der Drehbewegung am Stick gut bedienen.
Schubhebel
Bild: Frank Schlauri
Fazit
Für den Preis von rund 190 CHF bekommt man sehr viel geboten, unter anderem auch eine benutzerfreundliche Programmierungs-Software. Die Widerstandsfeder im Joystick könnte ein wenig härter sein, aber dies ist auch das einzige, was sich bemängeln lässt. Da kann man nur noch beifügen, dass sich die Investition von rund 190 CHF lohnt.

Autor: Frank Schlauri
Vielen herzlichen Dank an unseren FSIM Autor, Frank Schlauri.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top