Autor: rk

Flug mit der DA-20 Katana

Aerosoft/Digital Aviation DA-20 Katana
Wie oft habe ich schon von Flusi-Airliner-Piloten gehört, dass sie gerne wieder einmal ein bisschen Abwechslung in ihren Simulator bringen möchten, mal wieder Sichtfliegen, oder über Gebirge und schöne Landschaften kurven. Mit einem der schönsten Kleinflugzeuge, welche es für den Flusi gibt, können sie das auch, nämlich mit der Diamond DA-20 Katana von den Software-Schmieden Aerosoft und Digital Aviation. Das reale Vorbild der Katana, welches lediglich ein Leergewicht von 510 Kilogramm aufweist, wird in Österreich von der Firma Diamond Aircrafts hergestellt.
Die Katana im Flug
Screenshot: Frank Schlauri
Kauf und Installation
Das Add On ist bei Aerosoft.de als Download-Version für knapp 20 Euro zu beziehen und die Boxed-Version gibt es bei Mailsoft.com für rund 50 Schweizer Franken. Die Installation ist vollautomatisch, man muss lediglich anklicken, ob man die DA-20 Katana für den FSX oder den FS9 installiert haben möchte. Wie immer verläuft die Installation von Aerosoft-Produkten einwandfrei. Mit der Boxed-Version des Leichtflugzeuges wird ein gedrucktes Manual mit Checkliste mitgeliefert. Bei der Download-Version, ist das Manual mit der Checkliste als PDF enthalten.

Aussenmodell des Zweisitzers
Die Diamond DA-20 Katana hat ein sehr schönes und genau programmiertes Aussenmodell. Es werden diverse Repaints mitgeliefert, wie zum Beispiel die Schweizer Version HB-SAM. Zudem kann zwischen Fahrwerk mit Radverkleidung und Fahrwerk ohne Radverkleidung gewählt werden. Das ganze Aussenmodell macht einen sehr grazilen Eindruck.
Die Katana von Aussen
Screenshot: Frank Schlauri
Das Virtuelle Cockpit der DA-20
Das VC (Virtuelles Cockpit) bietet wahrlich einen Augenschmaus. Eines der Highlights ist, dass der Pilot und die Co-Pilotin in 3D dargestellt werden. Die Instrumente sind scharf und sehr gut ablesbar. Alle Schalter lassen sich bedienen, und so steht einem schönen VC-Flug nichts im Wege. Nun kommt der einzige Punkt, welcher mir im Virtuellen Cockpit nicht gefallen hat, nämlich dass man das GPS (Global Positioning System) nicht direkt am Gerät selber „an“ und „ab“ stellen lässt. Das GPS bietet die gleiche Funktionalität, wie das Standart-GPS des Flightsimulators. Das positive am GPS ist, dass es nicht allzu klein ist, man muss also nicht das separate GPS Fenster des Flusi öffnen. Sehr schön im VC ist auch, dass der „Spiegeleffekt“ an der Cockpit-Scheibe sichtbar ist, somit wirkt alles viel realistischer. Die Instrumente reagieren sehr flüssig und sind hochauflösend dargestellt.

Das 2D Cockpit
Das 2D Cockpit ist wie das Meiste an der DA-20 sehr schön gelungen. Doch das VC eignet sich meiner Meinung nach besser zum Fliegen, als das 2D Cockpit, da das VC viel detaillierter ist, als das 2D Cockpit. Aber für leistungsärmere Rechner eignet sich, wie fast immer, das 2D Cockpit besser, da der Flug sonst schnell zu einer „Dia-Show“ ausartet. Daher sollte man die Standard-Systemanforderungen beachten. Für den FSX wird ein Rechner mit mindestens 2 GHz Prozessor, 1 GB RAM und Grafikkarte mit mindestens 128 MB empfohlen. Für den FS9 genügt jedoch ein Rechner mit mindestens 2 GHz Prozessor, 512 MB RAM und Grafikkarte mit 128 MB.
Das virtuelle Cockpit der Katana
Screenshot: Frank Schlauri
Flugeigenschaften und Sound der Katana
Das Leichtflugzeug hat sehr gutmütige Flugeigenschaften, jedoch kann der Flieger im Landeanflug leicht zickig und unruhig werden. Daher sollte man das Landen sehr gut üben. Im Reiseflug mit 104 Kts (80PS Version) und 125 Kts (100PS Version) fliegt sich der General Aviation Flieger sehr angenehm. Der Sound des Rotax-Motors ist Realität pur. Auch die Geräusche der Flaps und der Toch Down werden akustisch sehr schön wiedergegeben.

Performance
Eines der wohl wichtigsten Punkte für Leser einer Review ist wohl der Punkt Performance. Hier kann die Katana wieder einmal trumpfen, auf meinem System (3,4 GHz Dual Core Prozessor, 2 GB RAM und Grafikkarte mit 768 MB) konnte ich keine Leistungseinbussen verzeichnen. Natürlich kann es vorkommen, dass bei einem Approach auf einem extrem komplexen Airport, die Framerates einmal kurz zusammen knicken.
2D-Cockpit Ansicht
Screenshot: Frank Schlauri
Fazit
Die Aerosoft/Digital Aviation DA-20 Katana ist ein rundum gelungener VFR-Flieger. Das gut umgesetzte Virtuelle Cockpit bietet eine gute Übersicht. Der Flieger eignet sich auch für Anfänger, wegen seiner gutmütigen Flugeigenschaften. Der Kauf des Add Ons lohnt sich auf jeden Fall. Viel Spass beim Fliegen!
Testkonfiguration
Getestet mit Saitek X52
Besten Dank an Mailsoft und Flylogic für das Zurverfügungstellen der Software.

Vielen Dank unserem FSIM Autor  Frank Schlauri, fliegerweb.com

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top