Autor: rk

Red Arrows

 

Die Red Arrows der Royal Air Force

 
Red Arrows

Geschichte

In der Royal Air Force verfügt der Jet Formationskunstflug über eine grosse Tradition. Nach der ersten Vampire Staffel führten viele Einheiten ihre eigenen Teams, bis 1965 das offizielle RAF Kunstflugteam ins Leben gerufen wurde. Die Red Arrows flogen ihre erste Show am 6. Mai 1965 über Little Rissington auf 7 Folland Gnat T1 Trainingsflugzeugen. Der schnittige Trainer Volant Gnat verhalf den Red Arrows rasch zu grosser Beliebtheit. Mit diesem Jet tourte die Staffel der Royal Air Force zwischen 1965 und 1979 bis die grazile maschine durch den leistungsstarken British Aerospace Hawk T1 abgelöst wurde.

 
Die Red Arrows heute
Bei den Red Arrows handelt es sich wie bei den Frecce Tricolori und der Patrouille de France um ein Profiteam. Die Piloten werden von ihren Frontstaffeln für zwei bis drei Jahre zu den Red  Arrows abkommandiert. Hier trainieren sie täglich an dem ausgefeilten Flugprogramm, das zum feinsten in der Szene zählt. In einer Saison zeigen die Engländer ihr Können auf bis zu 140 Shows im In- und Ausland, in den letzten 30 Jahren absolvierten sie 4000 Auftritte in 52 Ländern.
Red Arrows
 

Red Arrows auf Hawk Trainern

Archiv Robert Kühni

 
Red Arrows

Die Red Arrows

Land: Grossbritannien

Offizielle Bezeichnung: Royal Air Force Aerobatic Team
Einsatzstaffel: Central Flying School

Heimat Basis: RAF Station Cranwell, (Scampton)

Flugzeug: British Aerospace Hawk T1

Team Grösse: 9 Hawks
Team Stärke: 13 Hawks

Anzahl Vorführungen pro Saison: ca. 80
Anzahl Auftritte pro Saison: bis zu 140

Gründungsjahr des Teams: 1964
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top