Autor: rk

Patrouille Suisse

Patrouille Suisse

Patrouille Suisse, das Kunstflug-Team aus der Schweiz

 

Geschichte

Für eine Flugdarbietung an der Expo 1964 in Lausanne stellte die schweizerische Luftwaffe eine Kunstflugstaffel zusammen. Nach dem Vorbild der Franzosen taufte man die Formation auf Patrouille Suisse. Das Kunstflugteam flog auf vier Kampfflugzeugen vom Typ Hawker Hunter Mk. 58 ein eindruckvolles und publikumwirksames Flugprogramm. Man entschied sich die Formation für PR Zwecke und aus Aushängeschild der Schweizer Luftwaffe weiter zu Betreiben. Ab 1970  flog ein fünfter Hunter im Team und 1978 wurde erstmals im Ausland, zum Jubiläum der Patrouille de France in Salon-de-Provence, mit sechs Huntern geflogen. Die Hawker Hunter blieben 30 Jahre im Einsatz, bevor sie 1995 durch die leichteren und wendigeren F-5E Tiger II abgelöst wurden. Das eidgenössische Team kann heute auf eine 43 jährige, unfallfreie Geschichte zurückblicken. Während dieser Zeit zog die Patrouille Suisse Jahr für Jahr Millionen von Zuschauern in ihren Bann.

   

 
  Patrouille Suisse mit Northrop F-5E Tiger II Archiv: Robert Kühni
Die Patrouille Suisse heute

Heute fliegt das schweizerische Kunstflugteam jährlich bis zu 40 Vorführungen im In- und Ausland. Die sechs Tiger II verleihen der Vorführung einen extrem eindrucksvollen Gehalt, die präzis geflogenen Formationen mit raschen Positionswechseln, die Soloeinlagen der beiden Einzelpiloten und das grossartige Finale Grande macht die Patrouille Suisse zu einer der Weltbesten Kunstflugstaffel. Die Piloten dienen alle als

Berufsmilitärpiloten in einer Einsatzstaffel, dort fliegen sie als Instruktoren und Einsatzpiloten auf der Northrop Tiger F-5E II oder McDonnell Douglas (Boeing) FA-18C Hornet. Trainieren tun die Luftfahrtakrobaten normalerweise ein Mal pro Woche im Verband der Patrouille Suisse. Das Schweizer Team ist auf jeder Flugshow einer der beliebtesten Publikumsmagneten und geniesst bei anderen Kunstflugstaffeln ein hohes Ansehen.
 
  Patrouille Suisse

Land: Schweiz

Offizielle Bezeichnung: Swiss Air Force Aerobatic Team
Heimat Basis: Emmen

Flugzeug: Northrop F-5E Tiger II
Team Grösse: sechs F-5E Tiger II
Team Stärke: acht F-5E Tiger II

Anzahl Vorführungen pro Saison: ca. 40
Anzahl Auftritte pro Saison: ca. 30

Gründungsjahr des Teams: 1964
 
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top