Autor: rk

Patrouille France

 

Patrouille de France, die Luftakrobaten aus Frankreich

 
Patrouille France

Geschichte
Der militärische Kunstflug erfreut sich in der französischen Armée de l’ Air seit jeher grosser Beliebtheit. Bereits in den dreissiger Jahren übten sich die Franzosen im präzisen Formationskunstflug auf dem Morane A1 in der Patrouille d’ Etamptes. Es verstrichen jedoch noch zwei Jahrzehnte, bis 1953 das offizielle Kunstflugteam der französischen Luftwaffe, die Patrouille de France, ins Leben gerufen wurde. Die ersten Vorführungen zeigten die Kunstflieger auf vier amerikanischen Republic F-84G Thunderjets.
 

Bereits in der zweiten Saison flogen die Franzosen das inländische Muster M.D. 450 Ouragan von Dassault. Ab 1957 wechselte das Kunstflugteam auf die moderne Dassault Mystère IV, die bis 1964 im Dienste der Patrouille de France stand und Millionen von Zuschauern mit präzisem Jet-Kunstflug begeisterte. Das teure Einsatzmuster musste aus Spargründen dem Trainer Fouga CM.170 Magister Platz machen. Am 10. Februar 1964 entschied der französische Verteidigungsminister, dass in Zukunft nur noch eine Luftwaffenstaffel als offizielles Aushängeschild dienen solle.

Die Aufgabe übernahm von nun an, die in Salon de Provence beheimatete Luftwaffenschule. Die Übertragung dieser Präsentationsaufgabe an eine Schuleinheit hatte zur Folge, dass die Team-Piloten von den Einsatzstaffeln abgezogen werden mussten, damit sie für etwa drei Jahre dem französischen Aushängeschild dienen konnten. Standardmässig flog das Displayteam auf neun Maschinen, von denen zwei als Solistenflugzeuge auftraten. Nach 810 Vorführungen wechselte die Patrouille de France Ende 1981 auf den Einsatztrainer Alphajet.

Patrouille France
 

Patrouille France

Archiv Robert Kühni

Die Patrouille de France heute

Die Formation besteht heute aus acht Alpha Jets, davon fliegen zwei das Soloprogramm. Mit den acht Maschinen fliegt die Patrouille de France eine atemberaubende Show, die üblicherweise etwa 30 Minuten dauert. Das Team zeigt eine ausgewogene Flugvorführung, die zu den Besten im militärischen Kunstflug gezählt werden darf.

Als eines der ältesten Teams in Europa fliegen die Franzosen 35 bis 45 Flugshows pro Jahr. Am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, fliegen nicht acht, sondern jeweils neun Maschinen über die Champs Elysée, damit die Nationalfarben schön regelmässig in die Luft gemalt werden.

 
Staffelabzeichen Patrouille France

Patrouille de France

Land: Frankreich

Offizielle Bezeichnung: Patrouille de France
Einheit: Ecole de Pilotage de l'Armée de l'Air
Heimat Basis: Base Aerienne 701 Salon-de-Provence

Flugzeug: Dassault Dornier Alpha Jet E
Team Grösse: acht Alpha Jets
Team Stärke: elf Alpha Jets

Anzahl Vorführungen pro Saison: ca. 45
Gründungsjahr des Teams: 1964

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top