Autor: rk

Boeing 737 macht in Peru eine Bruchlandung

Peruvian Airlines Boeing 737 Bruchlandung

Peruvian Airlines Boeing 737 Bruchlandung (Foto: AP Authority)

Am 28. März 2017 machte eine Boeing 737 der peruanischen Fluggesellschaft Peruvian Airlines auf dem Flughafen von Jauja eine Bruchlandung, alle Passagiere konnten sich retten.


Das zweimotorige Verkehrsflugzeug von Peruvian Airlines startete am Nachmittag des 28. März 2017 auf dem Flughafen von Lima unter der Flugnummer Peruvian 112 zu einem Inlandflug nach Jauja. An Bord der Boeing 737-300 waren nach Angaben der Fluggesellschaft 141 Personen. Die Maschine setzte um 16:40 Uhr Lokalzeit auf der Piste 31 zur Landung an, diese war so hart, dass alle drei Fahrwerkbeine einbrachen. Die Maschine schlitterte von der Landebahn und blieb im Gras stecken. Das Flugzeug hat nach der Bruchlandung sofort Feuer gefangen und ist komplett ausgebrannt. Alle Insassen konnten sich glücklicherweise aus dem brennenden Flugzeug retten, laut unterschiedlichen Medienberichten gab es dabei jedoch verletzte.

Warum es zu dieser Bruchlandung gekommen ist, muss eine Flugunfalluntersuchung zeigen.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Boeing 737-300. Die Maschine ist in Peru auf die Kennung OB-2036-P zugelassen. Die Boeing 737-300 hat die Baunummer 25071 / 2039 und wurde 1991 bei der belgischen TEA in Verkehr gesetzt. Das Flugzeug wurde bei dem Unfall vollständig zerstört.

Das Wetter

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt gut, es herrschte leichter Wind aus nördlicher Richtung. Das Flugzeug landete auf der Piste 31 mit einem leichten Rückenwind. Für den Unfallzeitpunkt gibt es keine verlässlichen METAR Daten.

Bruchlandung Peruvian Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top