Erstellt am: 16.03.2016, Autor: js

Wechsel im Vorstand der Dornier Stiftung

Dornier Museum Friedrichshafen

Dornier Museum Friedrichshafen (Foto: Dornier Museum)

Cornelius Dornier gibt zum 1. April 2016 nach mehr als 10 Jahren in der Verantwortung für das Dornier Museum Friedrichshafen die Aufgabe als Sprecher des Stiftungsvorstandes der Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt ab. 

Jedoch bleibt er dem Dornier Museum im Stiftungsrat weiter verbunden. Cornelius Dornier möchte sich künftig verstärkt seinen eigenen unternehmerischen Aktivitäten widmen. Schwerpunkt ist hier der Aufbau seiner eigenen Marke Marks (www.marks-muenchen.com) einer Einzelhandelsgesellschaft im Foodbereich. Darüber hinaus übt Cornelius Dornier noch zahlreiche Beiratsmandate in der Silvius Dornier Holding sowie ein Aufsichtsratsmandat in der Do-Investment AG, einem von der Familie gegründeten Finanzdienstleistungsunternehmen aus.

Den Aufbau des Dornier Museums hatte Cornelius Dornier von 2005 bis 2009 als gesamtverantwortlicher Projektleiter bis zur Eröffnung verantwortet. Nach der Eröffnung im Sommer 2009 bis heute begleitete Cornelius Dornier das Museum aktiv als Stiftungsvorstand der Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt weiter. In dieser Zeit wurden durch ihn zahlreiche Projekte vorangetrieben, darunter der Nachbau des legendären Dornier Wal, der im Jahr 2012 als neues Exponat ins Museum kam sowie diverse Sonderausstellungen.

Das Dornier Museum hat in den vergangenen Jahren viele Menschen erreicht und einen festen Platz am Standort Friedrichshafen und in der deutschen Museumslandschaft eingenommen.

Das Mandat des Stiftungsvorstandes übergibt Cornelius Dornier an seinen Bruder David Dornier.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top