Erstellt am: 18.06.2012, Autor: bgro

Viel Arbeit für die Rega

Rega

Am vergangenen Sommerwochenende war die Schweizerische Rettungsflugwacht sehr gefragt. Zeitweise standen alle Rettungshelikopter gleichzeitig im Einsatz. Die Rega-Alarmzentrale organisierte rund 100 Einsätze im In- und Ausland.

Die Einsatzleiterinnen und Einsatzleiter sowie die Helikopter- und Jet-Crews hatten alle Hände voll zu tun. Bei den unterschiedlichsten Einsätzen brauchte es die Luftretter. Bei unzähligen Bergunfällen, Verkehrsunfällen, Sportunfällen und Krankheiten leisteten sie Hilfe. Dabei konnten sie auf die professionelle Unterstützung ihrer Partner wie die Retter des Schweizer Alpen-Club SAC, Polizei, Notrufzentralen 144 und Ambulanzen zählen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top